Stadtjugendreferat

der Stadt Müllheim

Menü
Startseite

Aktuelles aus dem Stadtjugendreferat

Politik und Pizza

Do., 9.5.2019, 18.00-19.30 Uhr

Am 26. Mai sind Kommunalwahlen in Müllheim. Wählen dürfen alle ab 16 Jahren. Unter Anleitung eines Teamers von der Landeszentrale für politische Bildung, wollen wir Jugendliche und Gemeinderäte im Sitzungssaal im Rathaus zusammen bringen und in einen Austausch kommen.

Das ganze wird mit Pinsa, eine sehr leckere Urform der Pizza, gesponsert von der Pizzeria Don Cicco aus Vögisheim. Eingeladen sind alle Jugendlichen ab 14 Jahren.

Nach § 41a der Gemeinde Ordnung Baden-Württemberg, sind Kinder und Jugendliche bei den Entscheidungen in einer Gemeinde zu beteiligen.

»Die Gemeinde soll Kinder und muss Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Dafür sind von der Gemeinde geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln. Insbesondere kann die Gemeinde einen Jugendgemeinderat oder eine andere Jugendvertretung einrichten. Die Mitglieder der Jugendvertretung sind ehrenamtlich tätig.«
Zitat aus dem Gesetzestext

Das Stadtjugendreferat hat aus diesem Grund eine Umfrage an allen weiterführenden Schulen durchgeführt.

Flyer Politik und PizzaPDF 2 MB

Müll Sammelaktion mit dem Generationen Netz Müllheim e.V.
Am samstag 13. April trafen sich Mitglieder des Generationen Netz Müllheim mit Jugendlichen aus dem Jugendzentrum und Mitarbeitern des stadtjugendreferats zu einer “Putzete”. Um 14 Uhr ging es los. Zuerst kamen die beiden Schulgelände dran sowie die Bismarckstraße, teile der Goethestraße und der Hebelpark. Mit dem zur Verfügung gestellten Fahrzeug des Bauhof ging es weiter zu den Rebhäusle und zum Rückhaltebecken Richtung Niederweiler, sowie an den Humberg ( hinter Aldi). nach ca. 3 Stunden war genug gesammelt. Bei Getränken und grillen und mitgebrachten Salaten wurde schon über nächste Aktionen gesprochen. Ein rundum gelungener Nachmittag. Danke auch nochmal an den Bauhof für das Fahrzeug und die Materialien.


Großes Jugendforum

Am Donnerstag den 4. April 2019 fand von 18-20 Uhr im Rathaus Müllheim, Sitzungssaal 4. OG, ein Jugendforum statt. Eingeladen waren alle Kinder und Jugendlichen von 12-18 Jahren.

Mit dabei waren die Bürgermeisterin, Gemeinderäte sowie Vertreter der Verwaltung vom Dezernat 5. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin Frau Siemes-Knoblich und einer Einführung in das Thema durch Herrn Kaszubski, Leiter Dezernat 5, hatten die Jugendlichen die Gelegenheit in Kleingruppen an fünf Stellwänden verschiedene Beteiligungsformen kennenzulernen und Fragen zu stellen.

Die Stellwände wurden von Mitgliedern des Gemeinderats und Mitarbeitern vom Dezernat 5 sowie vom Stadtjugendreferat moderiert. Hier kam es zu Fragen und Diskussionen der verschiedenen Beteiligungsformen.

Am Ende konnten sich die Teilnehmer in Listen eintragen um an dem Thema weiterzuarbeiten und durch Punkte setzen für eine Beteiligungsform zu stimmen.

Jugendforum 2019, Foto unbekannt
Jugendforum 2019, Foto unbekannt
Jugendforum 2019, Foto unbekannt
Flyer zum Jugendforum

Fifa 19 Turnier im Jugendzentrum

Zum zweiten Mal fand im Jugendzentrum ein Fifa-Turnier statt. Gespielt wurde in 2er Teams. Nach spannenden spielen standen die Gewinner fest. Barnicity, mit Nico und Baran, gewannen gegen Tavsan, mit Rabbit und Ferhat, 3:1 im Finale.

Fifa 19 Turnier, Foto unbekannt

Vorbilder auf dem Fastnachtsumzug 2019

Auch in diesem Jahr waren wieder die Jugendlichen des Stadtjugendreferats, in Kooperation mit den Huddelis, als Vorbilder auf dem Fastnachtsumzug dabei. Unter dem Motto “Don´t drink too much” schauten sie besonders während des Umzugs auf Jugendliche. Aufgabe war, Jugendlichen anzusprechen die sie kennen, und vor zu hohem Alkohol und Drogenkonsum, abzuhalten. Diese Aufgabe haben die Jugendlichen sehr gut gemeistert. Auf dem Bild mit dabei die Mitarbeiter des Stadtjugendreferats und der Labrador Aladin.

Vorbilder auf dem Fastnachtsumzug 2019, Foto unbekannt

Demokratie lernen und leben

Wie kann ich durch aktive Teilhabe Dinge verändern und welche Möglichkeiten der Mitgestaltung auf kommunaler Ebene gibt es? Mit diesen Fragen beschäftigen sich derzeit Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse an der Alemannen-Realschule im Rahmen eines Ganztagesprojektes zur Demokratiebildung, das von den Mitarbeitern des Stadtjugendreferats betreut wird. Dabei erarbeiten sich die Kinder das Thema nicht nur theoretisch, sondern anhand eines ganz konkreten Projektes. Sie wollen einen überdachten „Versperplatz“ mit Bänken und einem Tisch im Hebelpark einrichten.

Bevor es aber an die konkrete Umsetzung gehen kann, ging es letzte Woche für die Schülerinnen und Schüler zunächst einmal in das Rathaus, wo sie sich in der Bauabteilung über die notwendigen Schritte für dieses Bauvorhaben informierten und erfuhren, welche Auflagen damit verbunden sind. Und wenn es nach den Kindern ginge, dann könnte es jetzt gleich schon losgehen, denn Sponsoren gibt es auch schon: 2000 Euro stehen den Schülerinnen und Schülern für ihren Vesperplatz zur Verfügung. Geld, das über das bundesweite Modellprojekt OPENION, das sich für die Demokratieförderung im Bildungsbereich einsetzt, zur Verfügung gestellt wurde. Zudem hat sich ein Schreiner bereit erklärt, den Platz gemeinsam mit den Kindern zu bauen. Das berichteten sie Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich, der sie im Anschluss einen Besuch abstatteten, um ihr von dem Projekt zu berichten und auch um ihr bei dieser Gelegenheit, die eine oder andere Frage über die Arbeit einer Bürgermeisterin zu stellen.

Das Projekt „Vesperplatz“ ist Teil der generationenübergreifenden Neugestaltung des Hebelparks. An dessen Umsetzung beteiligen sich die Alemannen Realschule, das Generationen Netz Müllheim e.V., das Stadtjugendreferat Müllheim, Jugendliche aus dem Jugendzentrum und ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger. Der Park soll als Raum für Begegnung und als Erholungsort nutzbar und attraktiv gestaltet werden. Ziel ist es, durch aktive Beteiligung auch die Ideen, Wünsche und Anliegen der Schülerinnen und Schüler in die Gestaltung des Parks einzubeziehen.

Demokratie lernen und leben, Foto unbekannt
Demokratie lernen und leben, Foto unbekannt

Vortrag Finanzplanung im Jugendzentrum

Am Dienstag, 5. Februar und Donnerstag, 7. Februar 2019 fand im Jugendzentrum ein Vortrag zum Thema Finanzplanung, wie geht es nach der Schule weiter, wo sind Schuldenfallen, statt.

Michael Hoffmann und Dominik Ludwig von der DVAG Heitersheim erklärten den Jugendlichen wo finanzielle Stolperfallen lauern, was es braucht und was es nicht braucht. Anschliessend konnten Fragen gestellt werden und es entstand eine rege Diskussion.

Vortrag Finanzplanung, Foto unbekannt
Vortrag Finanzplanung, Foto unbekannt

Mittagsfreizeit an der Gemeinschaftsschule Müllheim

Jeden Donnerstag von 13-14 Uhr haben die Mittagsschüler der Gemeinschaftsschule die Möglichkeit in der Sporthalle unter Betreuung und Aufsicht des Stadtjugendreferats Fußball in der Sporthalle 1, zu spielen. Wie man sieht, wird das Angebot rege angenommen.

Mittagsfreizeit, Foto unbekannt
Mittagsfreizeit, Foto unbekannt

Jugendclub Bungalow

Öffnungszeiten

  • Di. 17-20 Uhr
  • Mi. 15.30-17 Uhr JUZ for Kids für alle von 8-12 Jahren
  • Do. 17-20 Uhr
  • Fr. 19-22 Uhr

Weitere Angebote

*Dienstag: 14.20-15.15 Uhr “Demokratieprojekt” mit 5. und 6. Klässlern der Alemannen Realschule
*Mittwoch: 13-14 Uhr Mittagszeit der Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen Gemeinschaftsschule im Jugendclub BungaLow
*Mittwoch: 15.30-17 Uhr JUZ for Kids ab 8 Jahre
*Mittwoch: Ab 17 Uhr Mädchengruppe im Jugendzentrum
*Donnerstag: 13-14 Uhr Mittagsfreizeit an der Gemeinschaftsschule in der Sporthalle
*Freitag: 17-18.30 Uhr Fußballangebot für alle von 12-16 Jahre in der Sporthalle Schokibunker

  • Öffnungszeiten Jugendraum Hügelheim: Mo. und Do. 16-19 Uhr
  • Der Soccer Court ist für alle Jugendlichen von Mo. bis Sa. 9-13 und 15-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 14-20 Uhr nutzbar. Bitte keine laute Musik, denkt an die Nachbarn.